Sondersteuerungen von NEW LIFT

Sie brauchen eine Steuerung, die so individuell ist wie Ihr Projekt? Sie haben ein spezielles Problem?

 

Wir finden sicher eine Lösung – ganz individuell.

Darf's noch etwas individueller sein?

Um ganz individuelle Wünsche umzusetzten hat NEW LIFT die CUS-Technologie (custom specific application) entwickelt. Sie ist der Schlüssel zu Ihrer ganz individuellen Aufzugsanlage. Von Hardwareseite kommt üblicherweise das RIO-2 zum Einsatz. Die Software wird eigens für Sie angepasst oder entwickelt und lässt somit keine Wünsche offen.

Auswahl an NEW LIFT Sondersteuerungen

Um sich einen ersten Eindruck über die Vielfalt der Sonderlösungen zu verschaffen finden Sie hier eine Auswahl an bisher entwickelten Sondersteuerungen.

 

Anti-Surf-Steuerung
Missbrauchschutz gegen unbefugte Nutzung der Inspektionssteuerung und Schutz vor sog. „Liftsurfen“ (Springen auf vorbeifahrende Kabinen) – nach russischer Norm PUBEL.

 

Anti-Terror-Steuerung
Personen, die unbefugt einen Aufzug benutzen, kann der Zutritt zu weiteren Etagen durch die Aktivierung der Anti-Terrror-Steuerung verwehrt werden. Diese veranlasst eine sofortige Sperrung der Fahrkorbtür(en) mit einem darauf folgenden Wendestopp in der nächstliegenden Etage. Danach erfolgt ggf. eine Rücksendung des Fahrkorbes an eine zuvor definierte Etage, dort kann die Sicherstellung der Person die sich in der Kabine befindet durch z.B. das Sicherheitspersonal stattfinden.

 

Tür-Überprüfungs-Fahrt (TÜF) durch Aufzugswärter
Vom Fahrkorb aus kann per Schlüsselschalter die Tür-Überprüfungsfahrt ausgelöst werden. Der Aufzug fährt aus dem Türschwert und der Türzone heraus und hält an. So können Fahrkorbtüren geöffnet und Schachttürverschlüsse manuell überprüft werden. Diese Steuerung kommt oft bei Penthouse-Wohnungen zum Einsatz, zu denen der Aufzugswärter keinen Zutritt hat (nach 37-A bzw. MA35).

 

Etagentext-Steuerung
Mitunter sollen anstelle der normalen Etagenbezeichnung zusätzlich oder ausschließlich gesonderte Etagentexte oder Höhenmeter als Etageninformation am EAZ-256 angezeigt werden. Diese Steuerung bietet die Möglichkeit, Etagentexte für bis zu 20 Etagen oder aber die Höhenangabe des Fahrkorbes relativ zur untersten Etage in Metern oder Millimetern auszugeben.

 

Etagenabrechnung
Diese Steuerung ermöglicht es gezielt die Fahrten von/zu einer bestimmten Etage und Türseite so zu zählen, dass ein geeigneter Abrechnungsmechanismus die Kosten auf den jeweiligen Benutzer umlegen kann. Das Modul kann bis zu 16 Abrechnungseinheiten verwalten und stellt pro Abrechnungseinheit einen „Gebührenimpuls“ von ca. 1s Länge nach außen zur Verfügung. Dieser kann entweder direkt oder als potenzialfreier Kontakt von der GLT abgenommen und so der Abrechnungsautomation zugeführt werden. Die Abrechnung selbst obliegt dem Betreiber der Aufzugsanlage.

 

Winter-Steuerung
Diese Steuerung wurde speziell für den Einsatz bei Schrägbahnen entwickelt. Eine Wetterstation liefert die Eingangswerte für die Winter-Steuerung. Beispielsweise aktiviert diese bei Temperaturen unter 3°C die Heizungen der Schleifleitung, Schachttürschwellen, Enteisungsflüssigkeit und Sprühdüsen. Der Füllstand des Enteisungsmittels wird ebenfalls überwacht. Im Winterbetrieb kann bei erhöhter Vereisungsgefahr eine automatische Enteisungsfahrt erfolgen (wählbare Zeitintervalle: 15 min – 2 h). Selbstverständlich kann z.B. bei Wettkämpfen die Automatikfunktion abgeschaltet und die Enteisungsfahrt manuell aktiviert werden

 


Eine Lösung für Ihr Projekt ist nicht aufgeführt? Kein Problem: Kontaktieren Sie uns doch einfach über unser Anfrageformular für Sondersteuerungen oder rufen Sie uns an.

 
NEW_LIFT_blankgif